Acerca de

Was ist SOLENA?

Die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW und die Universität Bern testen ein Online-Selbsthilfeprogramm für Verwitwete, die Unterstützung in ihrem Trauerprozess suchen.

SOLENA ist ein Online-Selbsthilfeprogramm, das aus zehn Themen mit Lesestoff und vielen Übungen besteht. Die Module behandeln Themen wie Informationen über Trauerreaktionen, wie Sie Ihren Alltag, Ihre Gefühle und Gedanken positiv beeinflussen können. In dem Programm setzen Sie sich mit dem Verlust und Ihren Reaktionen darauf auseinander, aber auch damit, wie Sie neue Stärken finden und mit der neuen Lebenssituation umgehen können. Dieses Programm ist so konzipiert, dass es zwei Hauptaspekte der Trauer unterstützt: die Akzeptanz des Verlustes und die Wiederherstellung und Anpassung an ein neues Leben. Es basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und nutzt kognitiv-verhaltenstherapeutische und ressourcenaktivierende Interventionen.

Das Programm dauert 10 Wochen, wobei wir vorschlagen, dass Sie ein Modul oder Thema pro Woche absolvieren. Darüber hinaus werden Sie angeleitet, bestimmte Übungen in Ihren Alltag zu integrieren. Wir schlagen vor, dass Sie etwa 60 Minuten pro Woche für das Programm aufwenden. Es erfordert also einen gewissen Aufwand, obwohl Sie sich Ihre Zeit selbst einteilen und eigenständig mit dem Programm arbeiten können. Während des Programms erhalten Sie wöchentlich unterstützende E-Mails von einer Psychologin der Abteilung für Klinische Psychologie der Universität Bern. Wenn das Programm nicht Ihren Erwartungen entspricht, können Sie es jederzeit abbrechen.

Fundo.PNG

SOLENA – Online Selbsthilfe für Personen, die die Partnerin/den Partner verloren haben

Bewältigung von Trauer und Einsamkeit und Anpassung an ein neues Leben ohne den Partner/die Partnerin.  

Was wird erforscht?

Die Studie untersucht, wie gut das Selbsthilfeprogramm Trauer, depressive Symptome und Einsamkeit reduziert und ob es einen Unterschied macht, ob die Themen in einer bestimmten Reihenfolge präsentiert werden oder ob die Teilnehmenden die Themen und deren Reihenfolge nach ihren aktuellen Bedürfnissen wählen können.

Wer kann teilnehmen?

Sie können teilnehmen, wenn Sie...

  • Ihren Partner/Ihre Partnerin verloren haben

  • Unterstützung im Umgang mit der Trauer und dem Verlust Ihres Partners/Ihrer Partnerin suchen

  • in der Lage sind, die deutschen Kurstexte zu lesen

  • Zugang zu einem Computer, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang haben

  • bereit sind, an einem 10-wöchigen Online-Selbsthilfeprogramm teilzunehmen und mehrere Fragebögen auszufüllen.

Die Teilnahme ist unabhängig vom Wohnort möglich.

Sie sollten nicht teilnehmen, wenn ...

  • der Verlust weniger als einen Monat zurückliegt

  • Sie sich derzeit in einer akuten Krise befinden, schwere psychische oder somatische Störungen haben, die sofort behandelt werden müssen

Was ist Ihr Nutzen?

Möchten Sie mehr über den Hintergrund der Studie erfahren?

Wie funktioniert die Studie?

Risiken und Rechte

Datensicherheit

Kontakt zur Studienleitung

Achten Sie auf Krisen!

Unser Selbsthilfeprogramm ist nicht für Krisen geeignet. Wir sind nicht rund um die Uhr erreichbar und können daher nicht angemessen auf akute Krisen reagieren. Wenn sich Ihr Zustand in letzter Zeit so verschlimmert hat, dass eine Selbsttötung eine akzeptable Lösung zu sein scheint, sprechen Sie bitte sofort mit einem Arzt oder Psychotherapeuten oder wenden Sie sich an die international gültige Notrufnummer 112, die Sie jederzeit erreichen können. Darüber hinaus gibt Ihnen die Telefonauskunft (CH 1818, D 11833) Auskunft über den psychiatrischen Notfalldienst in Ihrem Wohngebiet!